Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite 

Im Zeit- und Kostenlimit - Drittes neues Radarrundsuchgerät für den Einsatzführungsdienst

Der Radartrum in Visselhövede.

Der Radarturm in Visselhövede mit neuem Radom (Quelle: BAAINBw)

Das BAAINBw hat das dritte Weitbereichsradar-System an die Luftwaffe übergeben – wieder unter Einhaltung des Zeit- und Kostenrahmens. Das neue Weitbereichsradar vom Typ Groundmaster 406 löst das veraltete Medium Power Radar beim Abgesetzten Technischen Zug 243 in Visselhövede ab.

zum Artikel


In-House-Gesellschaften betreiben ab 2017 die IT der Bundeswehr

HERKULES-Folgeprojekt

HERKULES-Folgeprojekt (Quelle: HERKULES)

Ein wesentlicher Meilenstein ist für das HERKULES Folge­projekt erreicht: ab 2017 werden sogenannte In-House-Gesell­schaften in Verantwortung des Bundes die IT der Bundeswehr betreiben. Damit ist eine Haupt­forderung des HERKULES-Vertrages erfüllt und es herrscht Planungs­sicherheit.

zum Artikel


WIWeB präsentiert sich auf der ILA 2014

Das Bild zeigt den Messestand des WIWeB mit Plasmaroboter, Schautafeln zur CFK-Reparatur und dem Demonstrator FMRS auf einer nachgebildeten Luftfahrzeugstruktur

Messestand des WIWeB mit Plasmaroboter, Schautafeln zur CFK-Reparatur und dem Demonstrator FMRS auf einer nachgebildeten Luftfahrzeugstruktur (Quelle: WIWeB)

Das Wehrwissenschaftliche Institut für Werk- und Betriebsstoffe (WIWeB) präsentierte sich auf der Internationalen Luft- und Raumfahrtausstellung in Berlin (ILA). Im Einsatzpavillon zeigte das WIWeB Exponate zu den Themen „Reparaturverfahren Carbonfaserverstärkter Kunststoff (CFK)“ und „Innovative Bauweisen“.

zum Artikel


FußFzeile

nach oben

Stand vom: 15.07.14


http://www.baain.de/portal/poc/baain?uri=ci%3Abw.baain